Freundschaft und Liebe

Freundschaft und Liebe

Gibt es höhere Güter für uns Menschen als die Freundschaft, als die Liebe? Wirtschaftlich betrachtet, sicherlich: Ja! Philosophisch betrachtet, ganz sicher: Nein!

Glücklich, wer durch Schüchternheit und Angst geplagt ist, aber dennoch gute Freunde und vielleicht sogar eine wertvolle Liebesbeziehung haben kann!

Schüchterne und ängstliche Menschen haben es leider auch in Freundschaften und Liebesbeziehungen oft schwerer, als der Rest der Welt. Dafür sind die Beziehungen schüchterner und ängstlicher Menschen oft tiefer, intensiver.

Wie kann man aber, als schüchterner oder ängstlicher Mensch neue Freundschafts- oder Liebesbeziehungen aufbauen? – Es hilft, ein wenig über sich selbst Bescheid zu wissen:
Freundschaft, Liebe und Sexualität sind genau so alt wie die Angst. Und deshalb sind sie auch alle in einem uralten Teil unseres Gehirns verortet; einem Teil, den ich gerne unser Affenhirn nenne, weil er so affig alt ist und weil alle grundlegenden Funktionen des Lebens in ihm schon enthalten sind. Dieses alte Affenhirn ist ganz schlecht im Multitasking. Es kann nur eine Sache zu einer Zeit tun. Und wenn dieses olle Affenhirn „Angst macht“, ist kein Freiraum mehr für Freundschaft, Liebe oder erst recht freie Sexualität. Dann sind wir gefangen, sitzen im Käfig (wie leider viele echte, lebendigen Affen auch).

Was können wir daraus ableiten und lernen? Wenn wir Angst haben oder eingeschüchtert sind, ist das ein Zeichen dafür, dass unser altes Affenhirn im Moment Gefahr wittert. Denn werden kaum Freundschafts- oder Liebesgefühle aufkommen können. Das heißt aber nicht (!), dass wir niemals oder grundsätzlich nicht zu Freundschaft oder Liebe fähig sind. Das wäre eine schlimme und auch falsche Verallgemeinerung. Das heißt nur: Gerade jetzt im Moment stehen mir aufgrund meiner Schüchternheit oder Angst Freundschaft und Liebe nicht nah, weil mir meine Schüchternheit oder Angst gerade sagt, dass ich genau jetzt meine eigene Haut retten muss! Sobald die Schüchternheit oder Angst aber nicht mehr aktuell sind, bin ich offen für Freundschaften, Liebe und alles, was in diese Richtung geht.

Gerade schüchterne und ängstliche Menschen pflegen oft sehr lange, tiefe und ehrliche Freundschaften. Auch weil sie oft tiefer ins Herz eines anderen Menschen schauen können; weil sie das durch ihre eigene Schüchternheit und Angst gelernt haben.


 

Schüchternheit und Angst - Freundschaft und Liebe
Schüchternheit und Angst – Freundschaft und Liebe